Home » Veränderungen Des Deutschen Immobilienmarktes Durch Den Markteintritt Internationaler Investmentgesellschaften by Henrik Riedel
Veränderungen Des Deutschen Immobilienmarktes Durch Den Markteintritt Internationaler Investmentgesellschaften Henrik Riedel

Veränderungen Des Deutschen Immobilienmarktes Durch Den Markteintritt Internationaler Investmentgesellschaften

Henrik Riedel

Published June 17th 2008
ISBN : 9783868150254
Paperback
76 pages
Enter the sum

 About the Book 

Die deutsche Immobilienbranche ist gekennzeichnet durch ffentliche Wohnungsunternehmen, die gro e Wohnungsbest nde bewirtschaften, weiten Teilen der Bev lkerung Wohnraum zur Verf gung stellen und vielf ltige soziale Aufgaben erf llen.DiesesMoreDie deutsche Immobilienbranche ist gekennzeichnet durch ffentliche Wohnungsunternehmen, die gro e Wohnungsbest nde bewirtschaften, weiten Teilen der Bev lkerung Wohnraum zur Verf gung stellen und vielf ltige soziale Aufgaben erf llen.Dieses Marktsegment der Wohnungsversorgung durch ffentliche Wohnungsunternehmen befindet sich seit einiger Zeit in einer Phase der Ver nderung und des Umbruchs, seit Ende der 90er Jahre in Deutschland verst rkt Verk ufe von gro en Wohnungsportfolios bzw. ganzen Wohnungsunternehmen an internationale Investoren eingesetzt haben.Durch den verst rkten Fokus auf den deutschen Immobilienmarkt und damit einhergehender gro volumiger Immobilientransaktionen werden durch internationale Investoren nicht nur die Eigent merstruktur auf dem deutschen Wohnungsmarkt ver ndert, sondern zunehmend Praktiken, Abl ufe und Ans tze eingef hrt, die in anderen Branchen schon seit l ngerer Zeit Anwendung finden und das herk mmliche Immobilienmanagement der ffentlichen Wohnungsunternehmen und damit des deutschen Immobilienmarktes grundlegend ver ndern. Triebfeder dieses auf Optimierung und Effizienzsteigerung gerichteten Handelns der internationalen Investoren ist eine starke Renditeorientierung. Dies steht im krassen Gegensatz zur historisch gewachsenen sozialen Orientierung der ffentlichen Wohnungsunternehmen, bei denen die Wohnraumversorgung, das Gemeinwohl und soziale T tigkeiten im Vordergrund stehen. Durch optimierte betriebliche Prozesse und ein modernes - auf Kennzahlen und finanziellen Zielgr en basierendes - effizientes Bestands- und Bewirtschaftungsmanagement sowie durch die Anwendung innovativer Finanzierungskonzepte und g nzlich neuer Marketingmethoden - unter st rkerer Einbeziehung der neuen Medien - durch die internationalen Investoren, ger t die deutsche Wohnungswirtschaft zunehmend unter einen Ver nderungs- und Anpassungsdruck. Dieser Handlungsdruck wird noch verst rkt, durch eine angespannte Haushaltslage in den Kommunen, die die herk mmlic